Lastenrad Stuttgart

Aus Forum Freie Lastenräder
Wechseln zu:Navigation, Suche


Lastenrad Stuttgart
Logo Stuttgart.png
Projektstart 2014
Stadt Stuttgart
Land Deutschland
Träger eigener Verein
Geo Koordinaten 48° 46' 33", 9° 10' 59"
Anzahl Räder 6
Social Media https://www.facebook.com/lastenradstuttgart/?ref=br rs
Website http://lastenrad-stuttgart.de

Die Initiative

Lastenrad Stuttgart ist seit Mitte 2017 ein eingetragener Verein.

Die Initiative wurde Anfang 2014 von Plattsalat Mitgliederbioläden und von Fahrräder für Afrika e.V. zusammen mit weiteren Einzelpersonen gestartet.

Unsere Räder

Mittlerweile kann man beim freien Lastenrad Stuttgart 6 elektrisch unterstützte Lastenräder unterschiedlichster Typen ausleihen, sowie 4 Schwerlastanhänger mit Pedelecs als Zugpferd.

Die Lastenräder

  • 2 Dreiräder mit Beladung vorne und nicht lenkendem Gewicht (xyz), Rosa & Rapunzel
  • 1 Dreirad mit mitlenkendem Gewicht vorne (Babboe Mountain Curve), Antje
  • 2 Longjohns (Radkutsche Rapid), Kiwi und El Muli
  • 1 Longtail (Yuba), Naoko


Die Schwerlasthänger

  • ein Aluhänger mit maximaler Länge von 2,40 und Zuladung von 150kg von bikesatwork mit E-Bike Zugpferd, Jim und Lukas
  • 3 CarlaCargo Klone, die auf der Basis des OpenSourceplans von CarlaCargo selbst gebaut wurden mit E-Bike Zugpferden, Minifant, Benjamin & Oskar


Eine Übersicht der Räder und Hänger mit Fotos findet sich hier: Übersicht ausleihbare Lastenräder und Hänger

Das Lasten-Dreirad XYZ

Weil das unser erstes Lastenrad war und wir drei davon gebaut haben, hier ein paar Infos zum xyz-Konzept.

Ausschnitt aus den Konzepttexten zu xyz spaceframe vehicles von www.n55.dk[1] und www.xyzcargo.com[2]

Der Rahmen besteht aus wetterfesten und leichten Standard-Aluminium-Profilen. Im Gegensatz zur singulären Rohrstruktur von traditionellen Fahrradrahmen besteht xyz spaceframe vehicles aus einer Rahmenstruktur von orthogonal angeordneten Aluminium-Profilen. Die Rahmenelemente werden unterschiedlich abgelängt und mit Löchern versehen. Der Rahmen wird dann mit Edelstahlschrauben, Unterlegscheiben und Muttern montiert. Die Montage erfordert keinen Schweißprozess.

xyz spaceframe vehicles befähigt Menschen, sich ihre eigenen Fahrzeuge zum Transport von Waren und Personen herzustellen. xyz spaceframe vehicles basiert auf einer preiswerten, leichten und hochstabilen Konstruktionsweise, für deren Herstellung einfache Handwerkzeuge und Standardmaterialien ausreichen. Alle Verbindungen sind geschraubt und nicht geschweißt: für die Produktion sind weder Spezialwissen noch große Produktionsanlagen notwendig.

Im Fokus von xyz spaceframe vehicles stehen eine lokale, sozial & ökologisch verträgliche Produktion zu selbst bestimmbaren Bedingungen, sowie eine modulare Anpassbarkeit auf die direkten Nutzerbedürfnisse. N55 schlägt damit eine Alternative zu entfremdeten Produktionsweisen und standardisierten Massenprodukten vor, wie sie bei herkömmlichen Transportfahrzeugen anzutreffen sind.

Alle Entwürfe der xyz spaceframe vehicles sind Open Source unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 3.0.

Entwicklung des Projekts seit 2014

Im Juni 2014 wurde das Rad XYZ 1 mit einem gebrauchten Elektroantrieb von BionX nachgerüstet, der uns von einer Privatperson gespendet wurde.

Im April 2015 wurden als Kooperationsprojekt zwei weiter XYZ-Dreirad-Lastenräder wiederum live auf der Mobilitätsmesse gebaut.

Nachdem die erste Website und das rudimentäre Buchungsinterface nicht mehr geeignet waren um drei Räder zu verwalten, wurde die Website auf Wordpress umgesetzt, damit das OpenSource Commons Booking PlugIn genutzt werden konnte, das fast alle freien Lastenradinitiativen benutzen.

Im Mai 2015 wurde ein weiteres Lastenrads vom Typ Long John (auf Grund der hügeligen Stadtlandschaft, wiederum mit Elektroantrieb) angeschafft. An der Finanzierung beteiligt war die Bürgerstiftung Stuttgart und eine Crowdfunding-Aktion der Stuttgarter Critical Mass. Stuttgarter Critical Mass

Ab 2016 ist Lastenrad Stuttgart Kooperationsprojekts des Universitätsprojekts "Reallabors für nachhaltige Mobilitätskultur" der Universität Stuttgart in Kooperation mit Dritthochschulen, Stadttheatern und der Zivilgesellschaft.

Im Rahmen dieses Projektes wurde das Babboe angeschafft und Experiment und Forschung zu Ausleihstationen und Nutzern durchgeführt.

In 2016 kamen das zweite Rapid hinzu, es wurde von einer Privatperson für eine Foodsharinginitative angschafft und auch ins Buchungssystem eingestellt. In 2016 fand auch der CarlaCargoKlon Bauworkshop in der freien Werkstatt Hobbyhimmel statt, bei dem 6 CarlaCargoKlon Hänger gebaut wurden, von denen 3 in unserem Verleihsystem eingestellt sind.

Zuletzt kam im Frühjahr 2017 noch der Hinterlader Naoko hinzu, der uns von E-Lastenrad in Heidelberg leihweise zur Verfügung gestellt wurde.

Ebenfalls im Frühjahr 2017 haben wir einen eingetragenen Verein gegründet, um etwas mehr Rechtssicherheit für die handelnden Personen zu bekommen.